Wir sind die Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft. Getragen von Bund und Ländern ist unser Auftrag die Förderung exzellenter Wissenschaft in allen ihren Zweigen. Unsere Kernaufgabe: die Auswahl der besten Forschungsvorhaben sowie deren Finanzierung und Begleitung.

In unserer Geschäftsstelle in Bonn arbeiten rund 850 Beschäftigte. Die Gruppe „Ingenieurwissenschaften 1“ ist mit aktuell 26 Kolleginnen und Kollegen für Förderanträge vom Maschinenbau über das Bauwesen bis zur Materialwissenschaft und Werkstofftechnik zuständig.

Entscheiden Sie sich für das Wissen und nutzen Sie die Chance, die Förderung erkenntnisgeleiteter Forschung aktiv voranzutreiben! Im Wissenschaftsmanagement erwartet Sie eine vielschichtige Aufgabe mit einem hohen Maß an Gestaltungsmöglichkeiten. Sie sind die zentrale Ansprechperson für Ihre Community und wirken in stetigem Austausch mit den besten Köpfen Ihres Fachgebietes daran mit, dass Wissenschaftler/innen ihre originellsten Ideen verwirklichen können. Unterstützen Sie uns in den

Ingenieurwissenschaften
Schwerpunkt Maschinenbau, Materialwissenschaften im Wissenschaftsmanagement (m/w/d)

Ihre Aufgabe:
  • Sie beraten und begleiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vor und während der Beantragung von Forschungsvorhaben
  • Sie organisieren und moderieren die Begutachtung von Anträgen in verschiedenen Programmen der DFG, begleiten die Anträge bis zur Entscheidung und betreuen geförderte Forschungsprojekte
  • Sie stehen in stetigem Kontakt zur Community, begleiten vorausschauend die wissenschaftliche Entwicklung und vertreten die DFG national und international in den von Ihnen betreuten Fachgebieten
Ihr Profil:
  • Sie haben Ihr Hochschulstudium und Ihre Promotion im Bereich der Ingenieur- oder den Naturwissenschaften mit engem Bezug zu ingenieurwissenschaftlichen Fragestellungen erfolgreich abgeschlossen. Ideal wären ein fachlicher Schwerpunkt im Bereich des Maschinenbaus, der Werkstofftechnik oder Materialwissenschaft sowie internationale Forschungserfahrung.
  • Sie bringen Begeisterung für erkenntnisgeleitete Forschung und ihre Anwendungsfelder mit
  • Sie haben einen guten Überblick über die nationale und internationale Wissenschaftslandschaft und ihre Akteure

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, dem Ihre persönliche Zufriedenheit wichtig ist. Bei uns erwartet Sie eine systematische Einarbeitung und ein attraktives Weiterbildungsangebot. Ihr Berufsalltag bietet Ihnen einen regelmäßigen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen anderer Fachrichtungen und somit Einblicke in unterschiedlichste wissenschaftliche Disziplinen. Auch bei der Gestaltung Ihres Arbeitstages behalten wir Ihre individuellen Bedürfnisse im Blick. So finden Sie bei uns flexible Arbeitszeiten sowie eine hohe Vereinbarkeit von Beruf und Familie vor.

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Sollten wir aber gut zusammenpassen, werden wir gemeinsam mögliche Optionen der Weiterbeschäftigung prüfen. Die Vergütung erfolgt ­ je nach Aufgabenübertragung ­ entsprechend bis Entgeltgruppe 14 TVöD.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung ausschließlich über unser Bewerbungsportal mit tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen und möglichem Eintrittstermin. Bitte bewerben Sie sich bis zum 25.10.2020 mit Angabe der Kennziffer 104/2020. Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich Mitte November in der 46. KW statt. Weitere Stellenangebote sowie Informationen zu Ihrer Bewerbung, zum Ablauf des Stellenausschreibungsverfahrens und zur DFG erhalten Sie unter http://jobs.dfg.de. Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Christin Strauß (Tel. 0228 885-2631, jobs@dfg.de) zur Verfügung.

Die DFG fördert die Gleichstellung aller Menschen (m/w/d) und begrüßt deshalb Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Mehr Infos und zur Bewerbung geht es hier: https://bit.ly/3i4Ierr

Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Personalmanagement, 53170 Bonn